Kennen Sie die Rückverfolgbarkeit von Cabrales-Käse über das Internet

Eine Gruppe deutscher Forscher hat in Zusammenarbeit mit einem spanischen Labor ein Hochfrequenzgerät entwickelt, das dazu dienen soll die Rückverfolgbarkeit von Cabrales-Käse über das Internet kennen. Der sogenannte Transponder wird gleichzeitig mit dem Beginn des Herstellungsprozesses verwendet und verbleibt bis zur Reifung beim Käse.

Vor dem Verpacken wird der Transponder extrahiert, aber alle Daten, die sich auf die Herstellung beziehen, sei es die Zusammensetzung, die Reifungszeit oder der Ort, werden in das Netzwerk eingegeben. Über eine eindeutige und exklusive Registrierungsnummer, in die jeder Käse auf seinem Etikett eingetragen ist, kann der Verbraucher über das Netzwerk auf alle zuvor genannten Informationen zugreifen. Das System ist interessant und bietet dem Verbraucher mehr Vertrauen, da er mehr über das betreffende Produkt erfahren kann. Die Forscher weisen darauf hin, dass das System auf andere Lebensmittel angewendet werden kann. Bisher konnten nur wenige die Rückverfolgbarkeit eines Produkts durch den darin enthaltenen Code identifizieren. Mit einem solchen System können wir jedoch alle über das Netzwerk auf diese Art von Informationen zugreifen.

Mit dem neuen System sollen alle Käsemeister und insbesondere kleine Hersteller die Anforderungen der europäischen Vorschriften zur Lebensmittelsicherheit erfüllen können, für die eine Rückverfolgbarkeit vorgeschrieben ist.